0item(s)Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
  • Italowestern-Enzyklopädie No. 3 (Limited Edition) (4 Discs)

Italowestern-Enzyklopädie No. 3 (Limited Edition) (4 Discs)

Logo DVD

Kurzübersicht

4 Filme - 4 Discs
Artikelnummer D-12703
Medientyp DVD
Erscheinungsdatum 14.08.2014
Label Koch Media
Freigabe FSK 16
Regionalcode RC2
Bildformat 2,35:1 (16:9)
Bildsystem PAL
Laufzeit 100:00 Min. uncut
Verpackung Keep Case (Amaray)
Sprache / Tonformat Deutsch DD 2.0
Englisch DD 2.0
Italienisch DD 2.0
Untertitel D
Extras Interviews
Alternative Vorspänne
Bildergalerie
Trailer

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

39,99 €

Derzeit nicht auf Lager!

Der Artikel ist derzeit nicht auf Lager, kann aber bestellt werden. Wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist.

Sartana
In jedem Western gibt es einen Guten und einen Bösen. Aber in diesem sind die beiden Brüder. Sartana, der die Siedlungen an der Grenze von Texas zu Mexiko beherrscht, und Juanito, genannt Jonny, der nach zehn Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird. Johnny hat für einen Mord gesessen, den er nicht begangen hat. Er behält sein Leben, doch er verliert seine große Liebe. Manuela, die lange auf ihn gewartet hat, wird von Sartana vergewaltigt und zur Frau genommen. Ihr Bruder Jerry, der alles mitansehen muss, verliert darüber die Sprache. Als Jonny freikommt, kann er nicht ertragen, was sein Bruder anrichtet, und verteidigt die Siedler gegen ihn. Doch für sie bleibt er ein Mörder. nur Joselita, die Tochter des damals getöteten Eduardo Rochas, empfindet Sympathie für ihn. Als Sartana sie als Geisel nimmt, kommt es zum großen Showdown.
Jonny Madoc rechnet ab
Ein zynischer Revolverheld, auf der Suche nach einem verborgenen Schatz, kämpft gegen eine brutale Banditenbande.
Titel Jonny Madoc rechnet ab
Original Titel Pecos è qui, prega o muori
Alternative Titel Pecos Cleans Up
Genre(s) Western
Produktionsjahr 1967
Produktionsland Italien
Regie Maurizio Lucidi
Darsteller Robert Woods
Luciana Gilli
Enrico Crisa
Ignazio Spalla
Umberto Raho
Piero Vida
Carlo Gaddi
Luigi Casellato
Mirella Pamphili
Brigitte Winter
Lanky Fellow - Der einsame Rächer
Lanky Fellows lebt als Kopfgeldjäger nicht wie andere von der Verfolgung gesuchter Banditen; er hat sich darauf spezialisiert, Geldtransporte durch die Wüste zu verfolgen, um daran interessierte Banditen in flagranti zu erwischen. Bei Überfällen räumt er unter ihnen auf, sichert das Geld und bringt es an den Bestimmungsort, um dort einen Anteil für seine Leistungen zu verlangen. Nach einer solchen Aktion kommt Lanky nach Omaha und liefert das nach einem Angriff gerette Gold ab. In der Stadt bietet ihm der reiche Minenbesitzer Collins einen Handel an: Er soll die gerade verdienten 10.000 $ in der Bank deponieren, auf die ein Überfall erwartet wird. Gelingt dieser, hat er sein Geld verloren; falls er ihn verhindern kann, verdoppelt sich seine Belohnung. Lanky nimmt an. Als die Banditen tatsächlich die Bank überfallen, kommt es zu zahlreichen Toten und zur Überraschung, dass der Anführer die Bank ein alter Bekannter Lankys ist, Gus Kennebeck. Der entführt eine Stadtbewohnerin - Lanky nimmt daraufhin den Sohn Kennebecks gefangen. Außerdem finden die Banditen die Bank leer vor. Als sich die Lage in Omaha wieder beruhigt hat, rechnet Lanky mit dem Anführer und dessen Stellvertreter ab, holt sich seine Belohnung und reitet davon.
Titel Lanky Fellow - Der einsame Rächer
Original Titel Per il gusto di uccidere
Alternative Titel Cazador de recompensas
For the Taste of Killing
Lanky Fellow
Lanky, l'homme à la carabine
Taste for Killing
Genre(s) Western
Produktionsjahr 1966
Produktionsland Italien, Spanien
Regie Tonino Valerii
Darsteller Craig Hill
George Martin
Piero Lulli
Fernando Sancho
Franco Ressel
George Wang
Diana Martín
Franco Pesce
Rada Rassimov
José Marco
Jonny Madoc
In Houston gilt das Gesetz der nackten Gewalt und der Diktatur des Joe Kline. Der junge Mexikaner Pecos Martinez beobachtet zufällig, wie ein Mann namens Brack ein Faß, in dem sich 80.000 Dollar befinden, an den Saloonbesitzer übergibt. Das Geld gehört John Kline. Kline läßt Brack brutal erschießen. Jetzt ist der korrupte Diktator auf der Suche nach Pecos. Er will sein Geld zurück, und Pecos ist der einzige, der weiß, wo es ist. Die Bande eiskalter Mörder und Revolverhelden kennt keine Gnade ...
Titel Jonny Madoc
Original Titel Due once di piombo
Alternative Titel American Bull
Il Mio nome è Pecos
My Name Is Pecos
Genre(s) Western
Produktionsjahr 1966
Produktionsland Italien
Regie Maurizio Lucidi
Darsteller Robert Woods
Pier Paolo Capponi
Lucia Modugno
Peter Carsten
Luigi Casellato
Cristina Iosani
Giuliano Raffaelli
Maurizio Boni
Umberto Raho
Massimo Righi
Renato Mambor
Corinne Fontaine
  1. Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich