0item(s)Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
  • Mother of Tears (Full Uncut Special Edition)
  • Mother of Tears (Full Uncut Special Edition)
  • Mother of Tears (Full Uncut Special Edition)

Mother of Tears (Full Uncut Special Edition)

Logo DVD

Kurzübersicht

Dario Argento - Mit Asia Argento, Daria Nicolodi, Udo Kier uvm.
Artikelnummer D-05982
Medientyp DVD
Erscheinungsdatum 15.06.2009
Label ILLUSIONS UNLTD. films
Freigabe keine Freigabe
Regionalcode RC2
Bildformat 2,35:1 (16:9)
Bildsystem PAL
Laufzeit 97:34 Min. uncut
Verpackung Keep Case (Amaray)
Sprache / Tonformat Deutsch DD 5.1
Englisch DD 5.1
Untertitel D, E
Extras Making Of
Teaser
9,99 €

Verfügbarkeit: Ausverkauft

Leider ist dieser Artikel ausverkauft und nicht mehr lieferbar!

Details

Vor den Toren Roms wird bei Grabungen eine alte Urne zu Tage gefördert und zur Untersuchung an ein Museum in Rom geschickt. Dort öffnet die junge, amerikanische Studentin Sarah die Urne - und entfesselt dabei eine Kraft, die nicht von dieser Welt ist: In Rom häufen sich mysteriöse Selbstmorde, auf den Straßen spielen sich grausame Menschenjagden ab und aus allen Teilen der Welt finden sich junge Hexen in der italienischen Metropole ein, um ihrer großen Meisterin, der Mater Lacrimarum (der 'Mother of Tears'), zu dienen. Als auch Sarah übernatürliche Kräfte in sich entdeckt, scheint es, als wäre sie die Einzige, die Rom und den Rest der Welt vor dem Untergang bewahren kann ... Nach 'Suspiria' und 'Horror Infernal' der lang erwartete dritte Teil der Hexenmütter-Trilogie von Horror-Altmeister Dario Argento.
Titel Mother of Tears, The
Original Titel Terza madre, La
Alternative Titel Exhumed
Mother of Tears
Mother of Tears: The Third Mother
Genre(s) Horror, Mystery
Produktionsjahr 2007
Produktionsland USA, Italien
Regie Dario Argento
Darsteller Asia Argento
Cristian Solimeno
Adam James
Moran Atias
Valeria Cavalli
Philippe Leroy
Daria Nicolodi
Coralina Cataldi-Tassoni
Udo Kier
Robert Madison
Jun Ichikawa
Tommaso Banfi
  1. bewertet von Steffen am 23.03.2015
    Blutstropfen

    Als der Film zu Ende war,haben mir die Tränen in den Augen gestanden.

    Mit diesem 3 Teil hat D.Argento sich selbst demontiert.Auch als Argento Fan der ersten Stunde,kann man den Film nicht schön reden.Absolut grottenschlecht.

    Mit Blut wurde versucht die Triologie abzuschliessen.Das ging gründlich daneben.

    Für mich nicht sehenswert.

    Eigentlich nur schade,da Teil 1&2 genial waren.

  2. bewertet von Wilfried am 23.03.2015
    Blutstropfen

    Als bekennender Dario Argento Fan mit seiner Mothers-Trilogie kann ich (muss ich)selbstverständlich nur positives berichten.

    Doch kommt er nicht Ansatzweise an Suspiria oder Inferno ran.

    Trotzdem auf alle Fälle sehenswert.

  3. bewertet von Michael am 23.03.2015
    Blutstropfen

    Ich muss zugeben, dass dies der erste Argento Film war den ich gesehen hab, aber mich hat er absolut umgehauen. Der Film ist absolut spannend und auch die Handlung um 3 legendäre Hexen die nach all den Jahrhunderten unter den Menschen wandeln macht absolut Laune.

    Auf unnützes Splattern wurde verzichtet. Was nicht heißen soll dass der Film harmlos sei! Die wenigen Splatterszenen sind auf die Story genau abgepasst und sehr hart anzusehen. Für mich, ein rundum gelungener Horrorfilm.

  4. bewertet von Daniel am 23.03.2015
    Blutstropfen

    nicht nur im Film selber. Die wenigen Gore Szenen sind schon absolut in Ordung und sehr hart, rechtfertigen die Story ohne jegliche neue Idee aber gar nicht. Daher nur 3 Blutpunkte. Sonst ist der Film aber auf jeden Fall sehenswert und das schnelle Ende verspricht sicherlich eine Fortsetzung. Liebe Grüsse aus Prag / Tschechien.

  5. bewertet von özcan am 23.03.2015
    Blutstropfen

    Dario Agento hat es nicht verlernt harten Horror zu produzieren.

    Die Splätterszenen sind, wie man es kennt derbe in Szene gesetzt und die Untergangsstimmung verleiht dem Ganzen noch das Gewisse etwas.

    Doch er fesselt einen nicht durchgehend, deshalb nur 4 Blutstropfen.

  6. bewertet von Christoph am 23.03.2015
    Blutstropfen

    Dario Agento hat es nicht verlernt harten Horror zu produzieren.

    Die Splätterszenen sind, wie man es kennt derbe in Szene gesetzt und die Untergangsstimmung verleiht dem Ganzen noch das Gewisse etwas.

    Doch er fesselt einen nicht durchgehend, deshalb nur 4 Blutstropfen.

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich