0item(s)Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Nice Price
  • Cannibal Movie Chronicles (Limitiert - Cover C)

Cannibal Movie Chronicles (Limitiert - Cover C)

Logo Bluray

Kurzübersicht

Limitiert auf 750 Stk.
Artikelnummer B-00033
Medientyp Buch
Erscheinungsdatum 18.06.2008
Label MPW

Regulärer Preis: 17,99 €

Special Price 11,99 €

Verfügbarkeit: Auf Lager

Nur noch 2 auf Lager

Details

Der italienische Kannibalenfilm ist ein Bereich des Horror-Genres, der die Gemüter erhitzt, der polarisiert und der niemanden kalt lässt. Und das nicht zuletzt der grausamen Folter- und Tötungsszenen, die diese Filme in den Mittelpunkt rückten. Die Hochzeit dieser ganz speziellen Filmart war von 1972 bis 1981, begann mit Umberto Lenzis "Mondo Cannibale" und endete mit seinem "Die Rache der Kannibalen". Dazwischen gab es eine Reihe von anderen Filmen, am populärsten und besten ist dabei sicherlich Ruggero Deodatos "Cannibal Holocaust", der zwar in die selben Fallstricke des Genres stolpert, aber zumindest intelligente Ansätze aufweist. Der italienische Kannibalenfilm war ob seiner enormen Gewalttätigkeit und der unglaublichen Splatter-Exzesse berüchtigt und wurde in zahlreichen Ländern auch schweren Zensurbestimmungen unterworfen, was dazu beigetragen hat, seinen Ruf zu stärken, so dass auch heute, mehr als Viertel Jahrhundert nach seiner Blütezeit das Thema noch immer interessant ist. Mit dem Label "In 31 Ländern" beschlagnahmt, ließ sich schon immer gutes Geld verdienen! In diesem Buch wird chronologisch der Aufstieg und Fall dieses Genres untersucht. Und auch wenn es sich vornehmlich dem Kannibalen italienischer Couleur widmet, wird doch der Blick über den Tellerrand unternommen. Neben internationalen Kannibalenfilmen gibt es darüber hinaus einen Blick in die bizarre Welt des Mondo-Films, der zumindest vom Schockwert auf einer Stufe mit den Kannibalen steht. Highlight dieses Buchs ist das seltene und umfangreiche Bildmaterial – Poster und komplette Aushangfotosätze – aus aller Herren Länder. - Über 1.000 Fotos
Titel Cannibal Movie Chronicles
  1. bewertet von Andreas am 23.03.2015
    Blutstropfen

    Das vorliegende Werk ist ein MUSS für Fans des Kannibalengenres. Nie zuvor dürfte ein derartig umfangreiches Werk erschienen sein. Seltenes Bildmaterial von "exotischen" Aushangfotos etc. sind da in Hochglanz zu bewundern. Schon die Cover- Illustrationen - wie jene der an den Brüsten aufgehängten Frau (Cover B)- machen deutlich, dass hier keine Klamaukbücher vorliegen, das Damentrio auf Cover C deutet schon gleich auf die 3 berüchtigsten Werke diese Genres hin: Eaten alive, Cannibal Holocaust und Cannibal Ferox. Mal abgesehen davon, dass beim Bildmaterial von "EATEN ALIVE" ME ME LAY und PAOLA SENATORE verwechselt wurden, und dass die Szene, in der Letztgenannter die Brust abgeschnitten wird, NICHT aus MONDO CANNIBALE 2 stammt, gibt es keine nennenswerten Schwächen. Kenner des Genres wissen, dass in den beiden Werken Sequenzen von ME ME LAY‘ s Schlachtung zu finden sind, die dabei im wahrsten Sinn des Wortes „auseinander genommen wird“. Der Qualität dieser Werke tut dies allerdings keinen Abbruch, zumal es auch interessante "Insiderinfos" etc. gibt. Klarer Kauftipp! Der Preis geht absolut okay!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich